Ehrungen 2019

Beim Schützen- und Heimatfest in Giesenkirchen wurden wieder einige Schützen für Ihre Verdienste im Schützenwesen vom Bezirksbundesmeister Horst Tohren und Brudermeister Ralf Kremer ausgezeichnet.Folgende Schützenbrüder wurden Ausgezeichnet:

  • Manfred Könes, Silbernes Verdienstkreuz
  • Peter Pohl, Silbernes Verdienstkreuz
  • Hans Goertz, St. Sebastianus Orden in Gold
  • Nico Mikulla, St. Sebastianus Orden in Silber
  • Roland Kempermann, St. Sebastianus Orden in Silber
  • Uwe Hufschmidt, St. Sebastianus Orden in Silber
  • Pascal Wenzel, St. Sebastianus Orden in Bronze
  • David Wenzel, St. Sebastianus Orden in Bronze
  • Reinhard Held, St. Sebastianus Orden in Bronze
  • Ralf Duks, St. Sebastianus Orden in Bronze
  • Michael Deneer, St. Sebastianus Orden in Bronze

Schützen- und Heimatfest in Giesenkirchen

Die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Giesenkirchen lädt vom 1. bis 4. Juni 2019 zum Schützen- und Heimatfest nach Giesenkirchen ein.
Los geht es am Samstag, 1. Juni, um 14:30 Uhr mit dem Antreten am Festzelt auf dem Kirmesplatz und dem Einschießen des Schützenfestes durch den Artilleriezug der in diesem Jahr sein 50 jähriges Bestehen feiert. Nachdem der Brudermeister abgeholt wurde, findet um 17:00 Uhr die Serenade am Caritaszentrum statt. Am Abend gibt es im Festzelt Tanz mit „Sam Sound and Musik“ (Eintritt: 7€).
Die Totenehrung mit Kranzniederlegung und Zapfenstreich findet am Sonntagmorgen um 9:15 Uhr unter Mitwirkung des Männergesangvereins Giesenkirchen, der Blaskapelle Gerresheim und dem Bundes-Tamborcorps Nordstern Korschenbroich Herrenshof  1921 e.V. statt. Anschließend findet um 10:00 Uhr in der Pfarrkirche St.Gereon Giesenkirchen die Festmesse statt.
Im Festzelt findet um 11:00 Uhr ein Frühschoppen statt. Musikalisch untermalt wird dieser Frühschoppen von der Blaskapelle Gerresheim und dem Bundes-Tamborcorps Nordstern Korschenbroich Herrenshof  1921 e.V. (Eintritt frei), Am Sonntag um 17:00 Uhr findet der große Festumzug durch den Ort statt, bevor es um 18:30 Uhr dann zu einem weiteren Höhepunkt beim Schützenfest kommt. Die große Königsparade findet am Konstantinplatz statt.
Im Festzelt findet um 20:00 Uhr der Königsehrenabend mit der Partyband Roland Brüggen und einer großen Tombola statt. Hier ist der Eintritt frei.
Am Montag um 14:15 Uhr findet die Klompenparade am Konstantinplatz statt, bevor es um 15:00 Uhr mit dem Klompenball und der Partyband Roland Brüggen im Festzelt weiter geht. Hier ist der Eintritt frei.

Zum Abschluss des Schützenfestes findet um 19:00 Uhr erneut eine Königsparade am Konstantinplatz statt. Anschließend lassen wir das Schützenfest beim Familien und Tanzabend mit der One-Man-Musik-Show Frank Spehl ausklingen. Hier ist der Eintritt frei.


Bruderschaft bedankt sich für Treue zur Bruderschaft

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Giesenkirchen kann auf eine sehr lange Tradition zurückblicken. Dass die Bruderschaft im übernächsten Jahr ihr 600. jähriges Bestehen feiern kann, verdankt sie nicht zuletzt der Treue ihrer Mitglieder.

„Was dem einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele.“ mit diesen Zitat von Friedrich Wilhelm Raifeisen begann Brudermeister Ralf Kremer die Jubilar Ehrung der Bruderschaft am 11. Mai 2019 im Bolten Brauhaus im Ambour in Giesenkirchen. Er freute sich, dass an diesem Morgen insgesamt 20 Jubilare für Ihre Jahrzehnte lange Treue zur St. Sebastianus Schützenbruderschaft ausgezeichnet werden konnten. In seiner Begrüßungsrede ging er darauf ein, dass eine Gemeinschaft wie die unsere, die auf eine  fast 600 jährige Tradition zurückblickt, das sicherlich in erster Linie Ihren treuen Mitgliedern verdanken darf. Mitglieder die Traditionen über Jahrhunderte von Generation zu Generation weitergegeben haben und mit Ihrer Treue zum Verein, Vorbild für die jüngeren Generationen waren und sind.

Mit einem zweiten Zitat von Marcus Tullius Cicero „Keine Schuld ist dringender, als die Dank zu sagen“ leitete er die Ehrungen ein.

Präses Achim Köhler und der 2. Brudermeister Rainer Hermes überreichten den Jubilaren der Jahre 2017-2019 den Jubel-Orden des Bundes der historischen deutschen Schützenbruderschaften und die dazugehörige Urkunde.

Für 25. jährige Mitgliedschaft ging der Orden an Georg Burkhardt, Gregor Feuerstein, Klaus Hübner, Jörg Lampe, Wolfgang Wirtz, Paul Wischnewski, Norbert Blum, Helmut Müller, Franz Wagner, Gregor Dickmanns, Ralf Werner Kremer und Benno Voegeler.

Auf eine über 40. jährige Mitgliedschaft konnten Hans Breuer, Michael Frommen, Harry Lemmen, und Peter Pohl zurückblicken.

Mit einer 50 jährige Mitgliedschaft sind Albert Otten und Karl-Josef Sieben nun schon ein halbes Jahrhundert treue Mitglieder der Bruderschaft.

Bei dem Ehrenmitglied Helmut Breuer und Edmund Dillickrath sind es nun schon 60 Jahre Mitgliedschaft.

Zum Abschluss bedankte sich der Brudermeister noch einmal bei allen und lud sie im Namen der Bruderschaft noch auf eine kleine Stärkung in Form einer Suppe ein.

 

 

 

 


Frühschoppen am 1. Mai

Herzlich Willkommen im Wonnemonat Mai! Der Freundes- und Förderkreis der  St. Sebastianus Schützenbruderschaft Giesenkirchen lädt zusammen mit „Henry´s Bistro“ zum Mai Frühschoppen und zum traditionellen Aufstellen des Maibaums auf dem Konstantinplatz in Giesenkirchen ein. Aufgestellt wird der Maibaum am 1. Mai um 11 Uhr. Für das Leibliche wird von „Henry´s Bistro“ bestens gesorgt.


Jahreshauptversammlung: Planung für das 600-jährige Bestehen 2021

Am 20. Januar 2019, auf dem St. Sebastians-Tag, fand die Jahreshauptversammlung unserer Bruderschaft statt. Gestartet wurde mit einer Andacht in der Pfarrkirche St. Gereon unter Leitung von Pfarrer Achim Köhler (im Bild). Der stand auch gleich bei der Begrüßung der im Anschluss an die Andacht stattfindenden Jahreshautversammlung im Mittelpunkt.

Der 1. Brudermeister Ralf Kremer konnte verkünden, dass Pfarrer Achim Köhler am 15. Januar 2019 in die Bruderschaft eingetreten ist und Satzungsgemäß die Aufgaben des Präses der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Giesenkirchen übernehmen wird. Pfarrer Achim Köhler bedankte sich das Ihm diese Aufgabe angeboten wurde und versprach diese nach besten Kräften, im Rahmen seiner Möglichkeiten, auszufüllen.
Neben dem Bericht des Brudermeisters und dem Kassenbericht standen auch Vorstandswahlen an. Die Jahreshauptversammlung bestätigte den 2. Brudermeister Rainer Hermes, den Geschäftsführer Carsten Hoeveler, den Beisitzer Detlef Breuer und den Beisitzer Stefan Roß in ihren Ämtern. Neu in den Vorstand wurde Reiner Vieten gewählt. Er löst Dietmar Hauptmann, der aus persönlichen Gründen aus dem Amt ausscheidet, als Schriftführer ab.
Auch zwei Anträge wurden auf der Jahreshauptversammlung behandelt. Beide Anträge waren von einer im November stattgefundenen Klausurtagung der Vorstände der Bruderschaft, des Fördervereins, der Generalität und den Offizieren der Schützenzüge vorbereitet worden.

Im ersten Antrag ging es um einen festen Schützenfesttermin. Gemäß dem Antrag beschloss die Jahreshauptversammlung, dass ab dem Jahr 2020 das Schützen- und Heimatfest immer an dem Wochenende mit dem ersten Sonntag im Mai stattfindet.
Im zweiten Antrag ging es um das 600 jährige Bestehen der Bruderschaft im Jahre 2021. Hier wurde von der Jahreshauptversammlung das vorgeschlagene Rahmenkonzept einstimmig beschlossen. Dieses sieht folgenden Eckdaten vor:

•    24. Januar 2021 St. Sebastianus-Tag mit Festmesse und anschließender Jubilar-Ehrung als Auftakt des Festjahres
•    24. April 2021 Fackelzug mit großem Zapfenstreich unter Beteiligung der befreundeten Bruderschaften. Anschließender Umtrunk im Festzelt
•    25. April 2021 Großer Festakt im Festzelt mit Abordnungen aller Bruderschaften und geladenen Gästen
•    30. April 2021 Veranstaltung zum Tanz in den Mai im Festzelt
•    01.-04. Mai 2021 Schützen- und Heimatfest
•    13. Mai 2021 Vatertags – Frühschoppen im Caritaszentrum
•    06. Juni 2021 Jahreshauptversammlung
•    03. Juli 2021 Schützenbiwak
•    25. September 2021 Krönungsfeierlichkeiten

Unter Punkt Verschiedenes berichtete Ehrenmitglied Helmut Breuer über die Bemühungen rund um das Erstellen einer Chronik die im Jahr 2021 erscheinen soll. Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung bedankte sich der Brudermeister bei den über 100 erschienenen Mitgliedern und schloss die Jahreshauptversammlung.


Oktoberfest in Giesenkirchen

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Giesenkirchen holte die große Trachtengaudi in diesem Jahr erneut nach Giesenkirchen. Im gut besuchten Festzelt sorgten „Die Kleinenbroicher“ für alpenländliche Wiesn Stimmung. Bei deftigen Schmankerl und süffigen Maßbier konnten die Gäste bis mitten in der Nacht die bayrische Lebensfreude direkt vor der Haustüre erleben.


Majestäten für das kommende Schützenjahr gekrönt!

K1 K2 K3 K4 K5 K6 K11 K7 K8 K9 K10 K12 K13

Ende September fanden in der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Giesenkirchen 1421 e.V.  die Krönungsfeierlichkeiten der neuen Majestäten für das neue Schützenjahr statt. In einer Krönungsvesper verabschiedete Norbert Häusler (Präses in der St. Josef Bruderschaft Schelsen) zunächst die alten Majestäten, bevor er den neuen Majestäten das Silber überreichte. Das neue Königshaus wird in diesem Jahr vom Königspaar Manfred und Elis Könes mit den Ministerpaaren Freddy und Ilse Nellen sowie Bernd und Birgitt Breymann angeführt. Komplettiert wird das Königshaus durch Jungkönig Nico Mikulla mit seinen Ministern Manfred Esser und Patrick Onkelbach sowie Schülerprinzessin Vanessa Kranz. Beim Anschließenden Krönungsball im Festzelt auf dem Kirmesplatz am Alten Friedhof, konnte der Brudermeister Ralf Kremer zahlreiche Gäste aus Politik, befreundeten Bruderschaften und Vereinen begrüßen.  Zur Musik von der Partyband „Good Vibes“ wurde bis mitten in die Nacht ausgelassen gefeiert.


Alle Schützenfest-Termine bis 2030

•    2020    02. Mai – 05. Mai
•    2021    01. Mai – 04. Mai
•    2022    30. April – 03. Mai
•    2023    06. Mai – 09. Mai
•    2024    04. Mai – 07. Mai
•    2025    03. Mai – 06. Mai
•    2026    02. Mai – 05. Mai
•    2027    01. Mai – 04. Mai
•    2028    06. Mai – 09. Mai
•    2029    05. Mai – 08. Mai
•    2030    04. Mai – 07. Mai


Oktoberfest 2018: Jetzt Karten bestellen!

Schon jetzt Karten sichern! Das Oktoberfest der St. Sebastianus Bruderschaft Giesenkirchen fndet in diesem Jahr am Freitag, 21. September, statt. Ab 19 Uhr wird die bajuwarische Lebensart im Festzelt am alten Friedhof für gute Stimmung sorgen. Kartenbestellungen werden ab sofort entgegen genommen. Das Bestellformular gibt es HIER.


Manfred Könes schießt zum zweiten Mal den Vogel ab

Brudermeister Ralf Kremer freute sich bei strahlenden Sonnenschein zahlreiche Gäste, Vertreter aus den Vereinen, sowie der Politik zum Schützenbiwak begrüßen zu dürfen.
Beim ersten Schießwettbewerb des Tages, ging es mit dem Luftgewehr, um die Würde des Vereinskönigs. Das beste Schießergebnis erreichte hier die St. Josef Schützenbruderschaft aus Geistenbeck.

Den Gottfried Schiffer Pokal, der unter den Schützenzügen mit dem Luftgewehr ausgeschossen wurde, sicherten sich erst im Stechen die Grünen Husaren.
Die Würde des Schülerprinzen / der Schülerprinzessin wurde, wie seit vielen Jahren, mit dem Lasergewehr der St. Josef Bruderschaft Geistenbeck durchgeführt. Die Leitung des Schießens übernahm Ehrenmitglied Helmut Breuer. Von den 5 Bewerbern setzte sich Vanessa Kranz durch und ist somit im nächsten Jahr die neue Schülerprinzessin.
Unter der Leitung von Schießmeister Norbert Wallraff ging es dann mit dem Kleinkaliebergewehr um die Würde des Jungkönigs. Hier holte Niko Mikulla von den Blauen Husaren den Vogel von der Stange
.
Im letzten Schießwettbewerb des Tages kam es dann zum Höhepunkt. Der neue König für das Jahr 2018/19 wurde ermittelt. Manfred Könes holte, nachdem er bereits im Jahr 2011 König war, zum zweiten Mal den Vogel von der Stange. Die neuen Majestäten werden am 22. September 2018 um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Gereon gekrönt. Anschließend wir dann Krönungsball im Festzelt auf dem Kirmesplatz in Giesenkirchen gefeiert.